Playlist Converter Tool

Playlist Converter

The mediaPlayer provides an easy way to play music using the playlists, but they are troublesome to fill. This tool provides an easy way to create playlists on your pc instead of using the tv-interface.

This will require an installed Samba share on the player.

Download:

http://rtd1261.wikidot.com/local--files/playlist-converter/MCPlaylist_neu.zip

Usage

{Please, don't hesitate to correct the translation, maybe my grammar is dreadful}

After the first launch of the programme the IP of the Media Player must be entered into the Textbox left above . Restart the program. After reopening, the shared folder below the set IP sought, this may vary depending on computer and network some time.
With the button … select or set a folder as the location of the playlists on the player. According to define the path appears automaticaly in the Textbox below the IP. These settings are stored and at each start of the program automatically imported.

The largest part of the program window are the space for the play lists from 1 to 5.
Choose a playlist and click the button Add Songs to attach songs.
It opens a file selection window with the option of all, *. m3u, *. mp3, *.ogg or *.wma files. You can add whole playlists or single songs to the selected list (<99). This may be possible for all 5 lists of the set. It's possible to edit and save each List in the .m3u Format. When you save as a .m3u-list the Playlistensetname will be used as Filename in a selectable Folder.
The final click on Convert leads the copy of songs to the player - the progress is displayed. The program will make folders for each List and one for the media playlistsets.
After completing the whole process the choosen Playlistensetname should appear in upper player lists. This is the list of available Player playlists. Select one with button activate the selected ListSet is ready for use by the player. The Delete List button erases the Listenset in the player, Update View reads the list directory.

The Connect button established a Telnet connection to the player. The text box on the top right now Linux commands sent to the player and be executed there. The input in the text field must be completed with the 'Enter' key. The button Disconnect ends the Telnet connection.

With help of the file Language.ini, in the installation path it is possible to define other languages. Even if the file in the text editor and then opened the translations are given. A brief instructions are available in the file.

The German original

Nach dem ersten Starten des Programms muss die IP des Mediaplayers im Feld oben links eingegeben werden. Danach ist ein Neustart des Programms erforderlich. Nachdem erneuten Aufruf werden die freigegebenen Ordner unter der eingestellten IP gesucht, dies kann je nach Rechner und Netzwerk einige Zeit dauern.
Mit der Schatfläche … läßt sich der Speicherpfad der Playlisten auf dem Player festlegen. Nach festlegen des Pfades erscheint dieser in Pfadangabe. Diese Einstellungen werden gespeichert und bei beim jedem Start des Programms automatisch wieder eingelesen.

Den größten Teil des Programmfensters nimmt der Platz für die Playlisten 1 - 5 ein.
Wähle eine Playliste aus und Klicke oben die Schaltfäche Songs hinzufügen.
Es öffnet sich ein Dateiauswahlfenster mit der Option alle, *.m3u, *.mp3 , *.ogg oder *.wma Dateien. Damit können also fertige Playlisten oder einzelne Songs zur ausgewählten Liste hinzugefügt werden (< 99). Dies kann für alle 5 mögliche Listen gemacht werden. Das Editieren und Speichern der einzelnen Listen ist möglich. Beim Speichern als .m3u Liste wird der Playlistensetname verwendet. Dieser kann im entsprechenden Textfeld angegeben werden.
Der abschließende Klick auf Konvertieren leitet den Kopiervorgang der Songs zum Player ein - der Fortschritt wird angezeigt. Hierbei werden auf dem Player Verzeichnise für die einzelnen Songs sowie ein Playlistenverzeichnis angelegt.
Nach dem Abschluss des gesamten Vorgangs erscheint der Playlistensetname in der oberen Liste Player Listen. Diese ist das Verzeichnis der verfügbaren Player Playlisten. Mit der Schaltfläche Liste aktivieren wird das ausgewählte Listenset im Player aktiviert und kann dort ausgewählt werden. Die Schaltfläche Liste löschen löscht das Listenset im Player, Ansicht aktualisieren liest das Listenverzeichnis neu ein.

Die Schaltfläche Verbinden stellt eine Telnetverbindung zum Player her. Im Textfeld rechts oben können nun Linux Kommandos zum Player geschickt und dort ausgeführt werden. Die Eingabe im Textfeld muss mit der Taste 'Enter' abgeschlossen werden. Die Schaltfläche Trennen beendet die Telnetverbindung.

Mit Hilfe der im Installationverzeichnis vorhandenen Datei Language.ini ist es möglich andere Sprachen zu definieren. Hierzu muss die Datei im Texteditor geöffnet werden und dort die einzelnen Übersetzungen angegeben werden. Eine kurze Anleitung hierzu gibt es in der Datei.

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License